Die Erfolgsgeschichte der LOTEC Loh GmbH & Co. KG:

Der Wachstumskurs eines starken Familienunternehmens der
Joachim Loh Unternehmensgruppe

Die LOTEC Loh GmbH & Co. KG mit Sitz in Arnsberg wurde vor 20 Jahren als eigenständiges Unternehmen der Joachim Loh Unternehmensgruppe gegründet. Zuvor war LOTEC der interne Werkzeugbau der META Regalbau GmbH & Co. KG mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung von Stanz- und Umformwerkzeugen für den Regalspezialisten. Seit der Ausgliederung bedient LOTEC namhafte Kunden aus den Bereichen der Automobilindustrie, der Beschlagindustrie und Nutzfahrzeugindustrie. Trotz globalisierter Wettbewerbsmärkte ist es LOTEC in den letzten Jahren gelungen bei namhaften Firmen einen festen Stammplatz im Lieferantenregister einzunehmen. Gemäß dem Motto „Qualität durch Präzision“ entstehen in dem 2009 errichteten Produktions- und Verwaltungsgebäude innovative Lösungen für Stanzwerkzeuge und Spritzgussformen, die den Kunden einen Mehrwert liefern.

Die hohe Prozessfähigkeit der Konzepte, gepaart mit herausragender Qualität, gewährleisten höchste Produktivität und Verfügbarkeit der Werkzeuge. Mit der MoTool GmbH (Qualität durch Innovation), die eine Tochtergesellschaft der LOTEC Loh GmbH & Co. KG ist, werden maßgeschneiderte Sondermaschinen und komplette Fertigungslinien entwickelt und gefertigt.
Das Team von Lotec bietet eine Leistung, die über die Herstellung von Maschinen, Werkzeugen und Formen hinausgeht: Von der Beratung bis zum Serienprozess stehen die Experten der Fa. LOTEC jederzeit unterstützend an der Seite Ihrer Kunden. Die professionelle Vertriebs- und Projektarbeit runden das Zufriedenheitsgefühl der Kunden ab.
LOTEC nutzt neueste Technologien, um die anspruchsvollen Ziele der Kunden fristgerecht zu erreichen. Darüber hinaus macht ein umfangreiches Serviceangebot, von der Bauteilentwicklung bis zum Ersatzteilmanagement den entscheidenden Unterschied.
LOTEC stellt sich seit 2012 dem jährlich vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT veranstalteten Wettbewerb „Excellence in Production“, um den besten Werkzeugbau Deutschlands zu ermitteln. Jeweils am Jahresende versammeln sich die Finalisten im Aachener Krönungssaal des Rathauses, wenn der Oscar der Werkzeugbaubranche vergeben wird. In den vergangenen Geschäftsjahren ist LOTEC eine zweimalige Podiumsplatzierung gelungen. LOTEC ist stolz sich zu den besten Werkzeugbaubetrieben für Stanz- und Umformwerkzeuge sowie Formwerkzeuge in Deutschland zählen zu dürfen.

Neben Großaufträgen in der Automobil-Zulieferindustrie von 30 Werkzeugen und einem Großtauftrag über 40 Werkzeuge für einen namhaften Schaltschrankhersteller, konnte der Umsatz im Bereich des Formenbaus erheblich gesteigert werden.

Vor dem Hintergrund der in 2017 verabschiedeten Rise-To-The-Top Gruppenstrategie und der daraus resultierenden LOTEC Fast-Forward-Strategie, basiert die Erfolgsgeschichte der Fa. LOTEC auf Digitalisierung, Automatisierung, Kundennähe und Umsetzungsstärke.
Bis zum Geschäftsjahr 2025 ist gruppenweit, ein expansives Wachstum geplant. Neben dem Gewinn zusätzlicher Marktanteile, gibt es viele spannende Projekte, bspw. aus den Bereichen der Digitalisierung und Industrie 4.0 zu bearbeiten.
Vor dem Hintergrund der exzellenten Auftrags- und Wirtschaftslage sowie anstehender Großprojekte, sind zahlreiche Vakanzen im Hause LOTEC zu besetzen. Werden Sie Teil der LOTEC Loh GmbH & Co. KG und nutzen Sie die Einstellungsoffensive 2018 für Ihre Bewerbung!

Hier der Link zum Artikel im Sauerlandkurier und der Download des Artikels.

Kommentar verfassen